· 

Alter Kreisverband mit neuem Vorstand

Vorsitzender tritt zurück. An die Spitze wird seine bisherige Stellvertreterin gewählt. Vorstand erstmals paritätisch besetzt.

(PM) Er sei zu kaputt und eventuell zu faul, schreibt der nun ehemalige Vorsitzende des Kreisverbandes Havelland der Partei „Die PARTEI“, Christian Rieck, in seiner Einladung zur Mitgliederversammlung. Darum trete er von seinem Amt zurück und mache den Weg frei für „etwas anderes Vorstehendes“. Auch sein erster Stellvertreter, Anton Mörstedt, räumt den Posten, weil er frisch gebackener Vater nun seine Zeit anders einteilen möchte und weil jemand anderes neuen Schwung in den Vorstand bringen soll.

Beim KreisPARTEItag in Falkensee am 28. Mai 2022 stehen darum Vorstandsneuwahlen an. Die sind nicht schwer, da es für jeden Posten nur einen Bewerbenden gibt – und so erhalten auch alle Kandidierenden 100% der Stimmen.

Für den Vorsitz kandidiert die bisherige zweite Stellvertreterin Vivien Tharun. Erster Stellvertreter wird der Gründer des Kreisverbandes: Lars Krause. PARTEI-Neuzugang Andrea Lampe wird zweite Stellvertreterin und Marc Pinn wird in seinem Amt als Schatzmeister bestätigt.

Der zurückgetretene Christian Rieck teilt mit, er möchte sich intensiver auf seine Arbeit in der SVV in Rathenow konzentrieren, wo er derzeit an vielen Anträgen feinster Natur arbeitet.
Vivien Tharun und Lars Krause sind Mitglieder des Kreistags Havelland und regen sich regelmäßig über Baumfällungen sowie knappe Kita- und Schulplätze auf. Andrea Lampe ist in Dallgow die Vorsitzende des Ortsverbandes der PARTEI und an der Grundschule Vorsitzende der Elternvertretung – also eine kompetente, versierte und Humor affine Person.

Nicht weniger kompetent ist der Schatzmeister Marc Pinn. Wie kein anderer füllt er verlässlich Exeltabellen aus – allerdings meist mit der Ziffer “0“. Der Kreisverband freut sich darum beim nächsten Infostand über Spenden von PARTEI-Begeistertern an den Kreisverband, damit auch weiterhin wunderbare PARTEI-Wahlplakate gedruckt werden können, die die Einwohner zum Schmunzeln bringen. Oder zur Weißglut – je nach Humor-Skill-Level.

Der neue Vorstand bedankt sich bei den ehemaligen Kollegen Christian und Anton für ihre Arbeit und wünscht ihnen alles Gute auf dem weiteren Lebens- und Politikweg.
Randnotiz

In Falkensee neigt sich die aktuelle Amtszeit des Bürgermeisters dem Ende zu. Darum werden die Bürger des Ortes im kommenden Jahr ein neues Gemeindeoberhaupt wählen. Viele Parteien stellen dann eine/n KandidatInn zur Auswahl, doch nur der frisch nominierte Kandidat der Partei „Die PARTEI“, Lars Krause, verspricht einen erfrischend anderen Wahlkampf: „Das wird lustig“, sagt Krause.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0