Ausgabe Zwei  - Spargelbote

Wer Spargel isst, der sündigt (nicht)

 

Wissenschaftler sind sich einig: Spargel geht voll auf die Hüften und die Nerven!

Brandenburg/Heide/Nord/Rhein/Pfalz (elka) Hör ich den Spargel schießen, fangen meine Geschmacksknospen an zu sprießen. Wenn man Spargel isst, passiert's, dass man die Umwelt völlig vergisst. Es kribbelt der Körper, vom Zeh bis zur Stirn. Da muss man nicht denken, man braucht kein Gehirn. Und ist das Gehirn genüsslich verreist, dann darauf noch einen Spargel-Geist. Wenn Du Kartoffeln oder Spargel isst, schmeckst Du den Sand der Felder und den Wurzelsegen, des Himmels Hitze und den kühlen Regen, kühles Wasser und den warmen Mist. Denn Spargel, Schinken, Koteletts sind doch mitunter auch was Netts. Bis Johanni nicht vergessen: sieben Wochen Spargel essen.


(Frei nach Ulf Annel, Carl Zuckmayer, Wilhelm Busch und dem Volksmund)

Seite 2 und 3 - Der Nabu hat was gegen Oberhavel / Seite 4 - Die Polizei hat was gegen Spargeldiebe / Kommunalpoliticker / Panoramaseite - Die PARTEI hat was gegen Spargel

 

Den neuen Ostboten finden Sie auch bei den Biofreunden und im Unverpackt-Laden in Falkensee - beide in der Bahnhofstraße (Nr. 44 bzw. 87).


Sie finden, das ist Quatsch, was wir hier machen, aber guter Quatsch? Dann würden wir uns freuen, wenn Sie unsere Arbeit  unterstützen würden. Für nur einen Euro erhalten Sie diese formschöne Ausgabe.

Für einen Solidaritätsbeitrag von nur 25€ erhalten Sie gleich 6 Ausgaben! Die Erscheinungstermine sind noch unregelmäßig alle 2-6 Monate. Unter stabilen finanziellen Verhältnissen werden wir alle 2 Monate in Druck gehen.

Klicken Sie einfach hier: Abofalle - Ihr Karma wird es Ihnen danken. Wir aber auch!


Die Offline-Version des Ostboten wird seit Erstauflage von der hannoveraner UmweltDruckerei gedruckt. Die nachhaltigen Online-Druckerei möchten es allen auf einfachem Wege ermöglichen, günstige und qualitativ hochwertige Öko-Printprodukte beziehen zu können. Gedruckt wird auf 100 % Recyclingpapier. Die UmeltDruckerei verwendet ausschließlich vegane Bio-Farben auf Pflanzenölbasis. Dadurch und durch die nutung von Strom aus erneuerbaren Energien wird klimaneutral produzieren und versendet. -> dieUmweltDruckerei